Jahresrückblick

 Liebe Leserinnen und Leser,

 

 viele Höhen und Tiefen kennzeichneten das zurückliegende Jahr 2021. Corona warf allgegenwärtig seinen Schatten voraus und trotz dessen wurde die Sonderausstellung „Im Traumland gibt es keine Zeit" von Astrid Leukroth ein großer Erfolg und lockte viele Besucher*innen in das Stadtmuseum.

 

Mit Elan und Motivation haben wir Sonderausstellungen und Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt. Hier ist vor allem die Podiumsdiskussion „Hans Langsdorff und seine heutige Bedeutung" zu erwähnen, an der auch Kapitän zur See José Manuel Ruiz Tocci, der Verteidigungsattaché der Republik Östlich des Uruguay, und weitere prominente Gäste teilnahmen. Coronabedingt probierten wir neue Möglichkeiten aus. So entstanden beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem MIZ ausstellungsbegleitende Videos, die den Besucher*innen vor Ort und auf Social Media die ausgestellten Künstler und ihre Werke näherbrachten.

Weitere Informationen finden Sie im Jahresrückblick 2021, der Ihnen hier zum Download bereit steht.

 

Ich freue mich auf das Jahr 2022, das von besonderer Bedeutung für das Stadtmuseum werden wird, denn die Gründung desselbigen jährt sich zum 30. Mal! Das Jahr 2021 hat uns gezeigt, dass wir trotz aller Widrigkeiten positiv und erwartungsvoll in die Zukunft blicken dürfen!

Download
Jahresrückblick Stadtmuseum 2021
Jahresbericht 2021 Museum-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 932.7 KB