Sonderausstellungen und aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen im Juni 2019

Rückschau Internationaler Kindertag im Stadtmuseum Bergen auf Rügen

 

Am 01.06.2019 wurde in Zusammenarbeit mit Dr. Katrin Staude (Archäo Tour Rügen) und dem Jugendring Rügen e.V. von 10:30 bis 13:30 Uhr der Internationale Kindertag im Museum der Stadt Bergen begangen. Vor allem unsere kleinen Besucher nahmen die angebotenen Mit-Mach-Aufgaben wahr, beispielsweise beim Steinzeitworkshop oder Bogenbauen. Gleichzeitig ergriffen einige unserer Gäste die Gelegenheit kostenfrei die Exponate des Stadtmuseums zu bestaunen. Der kleine Hunger wurde durch knuspriges Stockbrot gestillt, während freiwillige Helfer der Partei die Linke leckere Obstspieße zubereiteten. Insgesamt nahmen ungefähr 70 Personen an dieser Veranstaltung teil.

 

Das Stadtmuseum Bergen auf Rügen möchte an dieser Stelle allen Beteiligten und Helfern ganz herzlich für ihren Einsatz und ihr Engagement danken!

Internationaler Kindertag im Stadtmuseum:

Feuermachen, Steinwerkzeuge, Bogenschießen

 

Samstag, den 01.06.2019 von 10:30 bis 13:30 Uhr

 

Am Internationalen Kindertag bietet das Stadtmuseum Bergen auf Rügen in Zusammenarbeit mit Katrin Staude und dem Jugendring Rügen e.V. unterhaltsame Mit-Mach-Aufgaben für kleine und große Besucher an. Katrin Staude gibt einen Einblick in die Zeit vor Feuerzeug und Streichhölzern, indem sie zeigt, wie man früher Feuer entfachte und Werkzeuge aus Feuerstein herstellte. Mit dem Jugendring Rügen e.V. können interessierte Besucher ihre eigenen Bögen bauen und mit diesen dann das Bogenschießen ausprobieren.

 

 

Im Rahmen der Veranstaltung ist der Eintritt frei, danach ist das Museum für alle Kinder unter 18 Jahren kostenlos!

19.05.2019 Internationaler Museumstag und Schultheater

 

Das Stadtmuseum Bergen auf Rügen freut sich sehr am 19.05.2019, dem Internationalen Museumstag, seine Türen zu öffnen und seine Besucher willkommen zu heißen. Mit dem diesjährigen Motto Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“ ist der Tag dem immateriellen Kulturerbe gewidmet, zu dem auch Sagen und Märchen gehören.

 

 Ab 14 Uhr werden Schüler vom Hort der Grundschule Altstadt unter der Leitung von Sebastian Lau das Märchen „Hans von der Wall“ des bekannten Volkskundlers und Märchensammlers Alfred Haas (geboren in Bergen auf Rügen) aufführen. Der Eintritt ist den gesamten Tag über kostenfrei.

Veranstaltungen im Mai 2019


Lesung: Eine kleine Rügenreise vor 100 Jahren - Erlebt und aufgeschrieben 1919 von Clara Heerde

Freitag, den 17.05.2019, um 19 Uhr

 

Das bekannte und sich in der Heimatforschung schon mehrfach erfolgreich betätigte Ehepaar Barb und Karl Zerning stellt sein aktuelles Buch vor: „Eine kleine Rügenreise vor 100 Jahren- Erlebt und aufgeschrieben 1919 von Clara Heerde“. Fräulein Clara Heerde (geb. 1890), Lehrerin in Hagenow, unternahm im August 1919 mit ihrer Stralsunder Freundin Gertrud Klimpel eine achttägige Reise nach Rügen und berichtet in ihren Aufzeichnungen lebhaft und anschaulich von ihren Wanderungen und Erlebnissen. Die Lesung wird von Ralf Lindemann musikalisch mit ausgesuchten Sagenballaden begleitet .

 

Sonderausstellung vom 12.04.-01.09.2019

Das Stadtmuseum Bergen auf Rügen präsentiert in seiner Sonderausstellung „Entrückte Gesichter. Köpfe. ARTus-Portraits von Walter G. Goes“ Werke vom bekannten Bergener Grafiker, Maler und Autor Walter G. Goes. Ausgestellt sind verschiedenartige Portraits und Köpfe bekannter Persönlichkeiten,von denen einige ausgewählte von einer Kolumne begleitet werden. Neben vergangenen und aktuellen Bürgern Bergens werden auch Persönlichkeiten wie Friedrich Hölderlin, Clara Schumann, Charles Baudelaire und Arthur Schopenhauer thematisiert.

Rückblick auf die Ausstellungseröffnung

 

 

Am 12.04.2019 eröffneten der Künstler Walter G. Goes, der Selliner Galerist Knut Hartwich und die Museumsleiterin Marika Emonds die aktuelle Sonderausstellung „Entrückte Gesichter. Köpfe. ARTus-Portraits von Walter G. Goes“. Unter den ungefähr 50 Gästen befanden sich auch Kollegen aus dem STRALSUND MUSEUM und dem Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz, um die 70 unterschiedlichen Werke des Malers und Grafikers Walter G. Goes zu bestaunen. Neben vergangenen und aktuellen Bürgern Bergens werden auch Persönlichkeiten wie Friedrich Hölderlin, Clara Schumann, Charles Baudelaire und Arthur Schopenhauer thematisiert.

Mit Freude laden die Bürgermeisterin Frau Ratzke und das Stadtmuseum Bergen auf Rügen zur neuen Sonderausstellung ab April ein: „Entrückte Gesichter. Köpfe. ARTus-Portraits von Walter G. Goes“. Die Eröffnung mit Sektempfang findet am Freitag, dem 12.04.2019, ab 16 Uhr im Stadtmuseum Bergen auf Rügen statt. Neben der Gelegenheit die unterschiedlichen Werke des bekannten Bergener Künstlers zu bestaunen und mit dem Grafiker und Maler selbst ins Gespräch zu kommen, wird auch die neue ARTus-Broschur III erstmals vorgestellt. Herr Goes wird zudem aus seinen Kolumnen zu unterschiedlichen Persönlichkeiten vortragen, die sich in der Ausstellung als Köpfe und Portraits in Wort und Bild wiederfinden.