21. September, 18.00 Uhr

Küsten der OstseeLandschaften rund um das MARE BALTICUM

Bildervortrag von Dipl.-Geol. Rolf Reinicke (Stralsund)

Donnerstag, 21. September, 18.00 Uhr

im Stadtmuseum Bergen auf Rügen

Eintritt frei

 

Die Küste der Ostsee ist über 7000 Kilometer lang und zeigt verschiedenartigste Landschaftsformen: weite Sandstrände und lehmige Steilufer im Süden, Schären aus Urgestein im Norden. Es gibt hoch aufragende Kreidekliffe, weiträumige Wanderdünen, bizarre Kalksteinskulpturen und glatt polierte Granitklippen...Mit seinen meisterhaften Fotos gibt der Stralsunder Geologe Rolf Reinicke, bekannter Landschaftsfotograf und erfolgreicher Buchautor, einen faszinierenden Überblick über die vielfältigen Küstenformen rings um die Ostsee. In einer eindrucksvollen Bilderreise rund um das MARE BALTICUM präsentiert er sowohl die landschaftliche Schönheit, als auch die geologische Vielfalt der einzelnen Küstenregionen. Er vermittelt Wissenswertes über die Entstehung und die natürlichen Veränderungen der Ostseeufer und gibt zahlreiche Anregungen, diese Küsten selbst zu erkunden.



23. September, 16.00 Uhr

„Das Land südlich der Ostsee und Skandinavien. Archäologische Funde belegen in 5 Jahrtausenden vielseitige Kontakte.“

 

Vortrag im Stadtmuseum Bergen, am Sonnabend, den 23. September, Beginn: 16.00 Uhr

Eintritt frei

 

Zu diesem Thema hat der Archäologe Peter Herfert zahlreiche Funde zusammengetragen, die zeigen, dass die Ostsee seit dem letzten großen Meeresspiegelanstieg vor 5000 Jahren allmählich immer häufiger von Süden nach Norden und umgekehrt überquert wurde. Saisonale Jagdexpeditionen, friedlicher Warentausch und kriegerische Raubzüge wechselten bis 1168, als Rügen unter die Herrschaft der Dänen fiel. Sie führten mit der Christianisierung das Mittelalter ein. Seitdem gibt es schriftliche Quellen, die deutlicher als archäologische Funde, den Charakter der Beziehungen darstellen.